Energiearbeit

Energiekörper

Neulich im Buch „JETZT REICHT´S mir aber!“ von Robert Betz habe ich eine wunderbare Erklärung unseres Energiekörpers gelesen, dass ich gerne mit Euch teilen möchte.

„Unser „Energiekörper“ ist ein für die Augen nicht sichtbarer, feinstofflicher Körper (im Gegensatz zu unserem grobstofflichen, physischen Körper), der ca. 50 bis 60 cm weit über unseren physischen Körper hinausgeht, ihn umhüllt und ihn vollkommen durchdringt. Man nennt ihn unter anderem auch „Ätherischer Körper“ oder „Vitalkörper“. Ohne diesen feinstofflichen Körper wäre unser physischer Körper nicht überlebensfähig. Über ihn empfangen wir die Energien, die unser grobstofflicher Körper zum Leben benötigt. Materie allein existiert nicht, sie ist immer von einem feinstofflichen Energieköper umgeben und durchdrungen, so auch bei einem Baum, einem Fels, einer Blume oder einem Tier. Feinstoffliche Energien sind z.B. unsere Gedanken, unsere Gefühle, unsere Empfindungen oder die Impulse und die Liebe unseres Herzens. All das ist für unsere Augen nicht sichtbar, und dennoch völlig real, denn jeder Mensch kann sie wahrnehmen.“

Als Energiekörper oder Aura eines Menschen wird in verschiedenen esoterischen Lehren eine Ausstrahlung bezeichnet, die für psychisch oder anderweitig entsprechend empfindsame („synästhetische“ oder „sichtige“) Menschen als Farbspektrum, das den Körper wolken- oder lichtkranzartig umgibt, wahrnehmbar sein soll. Nach Ansicht der meisten Vertreter der Energiekörperlehre besteht dieser aus mehreren Schichten, die eng mit den Chakren des Menschen verknüpft sind. Quelle Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Energiekörper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.